Ablauf CFDs automatisiert Handeln
Ablauf CFDs automatisiert Handeln PDF Drucken E-Mail

achtung.jpg

 

Achtung: Wir warnen ausdrücklich vor billig Handelssystemen aus dem Ausland. Wenn Sie glauben ein professionelles Handelssystem für ca. 200 $ zu erwerben? Werden Sei sehr schnell merken, dass Sie Ihr komplettes Kapital verlieren.

Achten Sie bei Anbietern immer auf das Google PageRank. Dieses finden Sie einmal im Google-Explorer oder Sie gehen auf folgende Seite und lassen die Seite überprüfen. Kaufen Sie bei keinem Systemanbieter der ein niedrigeres Google-PageRank als eins hat. Kaufen Sie nur bei Anbietern welche ein PageRank über eins haben. Da diese Seiten leit Google wesentlich mehr verlinkt und besucht werden.

Auf folgender Seite können Sie das Google PageRank ganz einfach einsehen: http://www.gaijin.at/olsgprank.php

Ablauf

 

Tipp vorab: Legen Sie sich Zettel und Stift zurecht, um Fragen zu notieren.

  1. Lesen Sie den Risikohinweis und lassen Sie sich gegebenenfalls auch von externer Seite beraten.
  2. Schicken Sie uns eine Email mit Ihren Fragen.
  3. Nachdem Sie sich für ein System bzw. eine Systemkombination entschieden haben, erwerben bzw. erhalten Sie eine Lizenz für das System. Systeme finden Sie auf unserer Seite und wir stellen Ihnen auch einzelne Systeme vor. Diese Systeme wurden von uns über einen längeren Zeitraum geprüft und deshalb empfehlen wir diese Systeme. Auf den einzelnen Anbieter-Seiten können Sie dann jeweils noch weitere Infos zum Handelssystem finden und Performance-Ergebnisse einsehen.
  4. Backtests und Performance-Ergebnisse der Anbieter: Auch diese wurden von uns überprüft. Wir haben nur Anbieter von Handelssystemen gewählt bei denen wir Backtests nachvollziehen konnten.
  5. Wenn Sie ein System erworben haben, erhalten Sie immer zu dem jeweiligen System eine genaue Beschreibung sowie eine Anleitung wie Sie Ihr System in die Handelsplattform Metatrader einfügen. – Das ganze ist wirklich kinderleicht und kann von Ihnen ohne Probleme umgesetzt werden – Achten Sie bei der Brokerwahl auf einen Broker, der Ihnen auch die Metatrader Handelsplattform anbietet – Das ist nämlich Voraussetzung zum automatisierten Handel. Wir empfehlen Ihnen den Broker Metatrader Broker - eine kostenlose Demoversion können Sie HIER runter laden . Die Kontoeröffnung (Kontoeröffnung beim Broker ist kostenlos und auch mit keinen weiteren Kosten verbunden) und das erwerben Ihres Handelssystems sollten Sie parallel machen.
  6. Anfänger empfehlen wir dringen mit einem halbautomatischen Handelssystem zu beginnen, um somit wichtige Erfahrungen zu sammeln. Glauben Sie uns, Sie ersparen sich dafür viele Verluste. Da Sie durch das halbautomatische Handelssystem optimal an den vollautomatischen Handel herangeführt werden. Sehen Sie das halbautomatische Handelssystem als eine Art persönlichen Coach, der Ihnen das vollautomatische Trading beibringt.
  7. Wenn Sie nun von Ihrem Anbieter Ihr Handelssystem erhalten haben, fügen Sie es in Ihre Handelsplattform ein und beginnen Sie mit absolut geringem Risiko. Lassen Sie das System ruhig zwei oder mehrere Wochen mit geringem Risiko laufen. Handeln Sie unbedingt zu Anfang auch nur auf einem Wert und nicht auf mehreren (werden Sie nicht gierig). Es muss Ihnen bewusst sein, je mehr Werte Sie traden, umso größer muss Ihr Kapitalbedarf (Kontostand) sein, um Verlustphasen problemlos zu überstehen.
  8. Erwerben Sie ruhig auch ein zweites System und decken Sie so unterschiedliche Marktphasen ab. Legen Sie sich ruhig ein System für einen Trendmarkt, Seitwärtsmarkt oder eben ein System das z.B. nur nachts handelt. Somit arbeitet Ihr Kapital rund um die Uhr für Sie nach unterschiedlichen Strategien. Mit unserem Systemfinder haben Sie die Möglichkeit ein Handelssystem auszuwählen.
  9. Sollten Sie Probleme bei der Installation Ihres EAs haben, rufen Sie einfach Ihren Broker an. Der hilft Ihnen gerne bei der Installation – Viele Broker bieten aber ausdrücklich keine Beratung zu Handelssystemen und Parametern. Jedoch helfen Sie Ihnen bei der Installation.
  10. Kontrollieren Sie anfangs Ihr Handelssystem und den Kontostand regelmäßig. Versuchen Sie jedoch nicht einzugreifen.
  11. Der automatisierte Handel kann beginnen. Das Handelssystem handelt in Ihrem Auftrag die Strategien. Achten Sie darauf, dass Ihr Rechner immer online sein muss. Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich entweder sofort oder nach wenigen Wochen einen Server einzurichten. Damit stellen Sie sicher, dass Ihr System zu 100% rund um die Uhr läuft.
  12. Wichtig: Ein System handelt nur so lange, bis Sie es zulassen und oder die  "Strategie stoppen " Auch beim automatisierten Handel entscheiden immer Sie, ob und wie das System handelt. Sie sind der Kapitän und Ihr eigener Vermögensverwalter. Somit verdienen Sie und keine Bank oder Vermögensverwalter.

Wichtig zu wissen:

  1. Automatisierte Handelssysteme handeln intraday, rund um die Uhr oder eben nur nachts. Je nach Anbieter und Strategie können Sie unterschiedliche Systeme erwerben. Wir empfehlen auch einen gewissen Mix, um nicht unbedingt von einem System abhängig zu sein. Alle Systeme verfügen aber über ein optimales Money- Management, was das Risiko auf einen Totalverlust erheblich verringert.
  2. Ein Handelssystem handeln immer besser als der Mensch. 95% der Anleger sind nicht erfolgreich. Das liegt daran, dass Menschen immer mit Emotionen, ohne eine Strategie handeln und auch Ihr Risiko- Money-Management nicht einhalten. Bei Handelssystemen ist das definiert und wird zu 100% eingehalten. Somit ist unserer Meinung automatisiertes Trading weitaus risikoloser als manuelles Trading.
  3. Die Performance ist zu 100% zu Ihrem Vorteil! Es gibt keine Verwaltungsgebühren oder Performancevergütungen.
  4. Es ist Ihr eigenes Einzelkonto, also kein Sammel- oder Blockkonto mit anderen Kunden. Nur Sie können Entscheidungen treffen und haben jederzeit Zugriff auf alles!
  5. Es muss Ihnen jedoch klar sein, dass professionelle System Geld kosten. Die Erfolgswahrscheinlichkeit bei einem System, dass Sie für 100 oder 200 Euro erwerben ist gleich Null.

Glauben Sie auch nicht an das Gerücht, dass jemand der ein erfolgreiches System hat „dies doch nie verkaufen würde“. Ganz im Gegenteil: desto mehr Anleger nach diesem System und seiner Strategie traden. Desto besser handelt das System.

Außer dass Sie das Handelssystem erwerben müssen, fallen keine Software- oder Installationskosten an! Mehr nicht!

 

WAS IST EIN TRADINGADVISOR?

Der automatisierte Handel unter erfolgreichen Tradern wird in den letzten Jahren immer beliebter und dieser Trend wird wohl noch lange anhalten. Im professionellen Bereich, z.B. bei Hedgefonds oder Market Makern, sind automatische Handelssysteme schon seit vielen Jahren im Einsatz und garantieren hier rund um die Uhr eine Präsenz an den Märkten. Leistungsfähigere Hardware in modernen Handelsplattformen ermöglicht es auch dem Privatanleger, automatische Handelssysteme einzusetzen.

Ein Expertadvisor ist ein selbständiges Computerprogramm, dass in der Sprache MQL4 oder MQL5 geschrieben ist und in der Handelsplattform Metatrader 4 oder Metatrader 5 integriert werden kann.

Je nachdem wie der Softwareentwickler das Programm geschrieben hat, kann das Programm Entscheidungen selbständig treffen und Handelspositionen plazieren, modifizieren oder schließen.

Lernen von den Experten: Der Expertadvisor Hadging gibt Ihnen unbegrenzte Möglichkeiten, von den Experten zu lernen, wie Sie den Forex-Markt analysieren.

Der Expertadvisor erlaubt Ihnen außerdem, eigene Strategien zusammenzustellen, um in Zukunft schneller arbeiten zu können. Und all das ist einfach zu handhaben. Diese individuellen Systeme können Sie dann auf jedes beliebige Chart anwenden.



WARUM DEVISENHANDEL ?

Der Devisenhandel ist der größte und liquideste Markt der Welt! Wir sprechen hier
von einem Handelsvolumen von ca. 1,9 Billionen US-Dollar - täglich (!!). Somit sind Kursmanipulationen, wie Sie oftmals am Aktienmarkt vorkommen, unmöglich.

Sie können 24 Stunden am Tag handeln und zahlen keine Gebühren oder
Kommissionen. Zudem können Sie den Hebel frei wählen, d.h. Sie können z.B. mit nur
1.000 Euro 100.000 Euro bewegen.

Und das Beste:

Sie können sowohl mit steigenden, als auch fallenden Kursen viel Geld verdienen!
Auch das ist ein klarer Vorteil gegenüber Aktien, denn Sie können hier mit jeder
Kursbewegung viel Geld verdienen.

Zusammengefasst:

Sie haben bei keiner Anlageform so hohe Gewinnchancen wie bei Devisen. Zudem
sind Sie völlig unabhängig von der aktuellen Börsenlage (was gerade in den aktuell
unsicheren Zeiten sehr wichtig ist) und können schon mit kleinen Einsätzen viel Geld
verdienen.

Lassen Sie sich diese Chance auf keinen Fall entgehen!
Wir zeigen Ihnen mit dem Expertadvisor Hadging, wie auch Sie mit Devisen hohe Gewinne

erzielen können...

Setzen Sie sich klare Regeln!

dummy

dummy

Wenn Sie sich für den Systemhandel entschieden haben, dann ist es  vor allem wichtig den Systemen Zeit zu geben. Die Performance der einzelnen Systeme sieht langfristig sehr gut aus. Doch ist diese langfristig erzielt worden. Wenige Wochen oder nur 2-3 Monate sagen oft nichts über ein Handelssystem aus. Bedenken Sie, dass ab dem Zeitpunkt, zu welchem Sie Ihr System starten gerade ein Drawdown Phase starten kann. Wir empfehlen: mindestens 6 Monate sollte man einem System geben, um die Qualität kennenzulernen. Zudem ist der Systemhandel keine "Gelddruckmaschine". Es gibt auch Verlustphasen. Diese sind völlig normal und gehören dazu.

Hier eine Auflistung von Regeln, die einen erfolgreichen Systemhandel ausmachen können.

dummy

Regel 1:

Man muss den Systemen Zeit geben. 6 Monate sind ein passender Mindestzeitraum.

Regel 2:

Die eigene Meinung ist tabu und gehört in den Eigenhandel. Daher gilt es nicht in die Systeme einzugreifen.

Regel 3:

Setzen Sie sich ein persönliches Limit für den sog. "worst-case". Solange die Performance weiterhin gut ist, ist auch alles in Ordnung. Doch für den "Ernstfall" sollte man auch vorbereitet sein. Als eine Art Faustregel hat sich etabliert: Bisheriger maximaler Draw-down x 1,5 bis 2. Diese Chance sollten Sie einem System geben. Lag z.B. der bisherige größte Draw-down (Verlustphase) bei 1.000 Euro, so sollte man dem System auch mindestens diese Chance geben, da es solche Phasen schon kennt und sich daraus wieder erholt hat. x1,5 würde also 1.500 Euro bedeuten. Solange ein System diesen Wert nicht unterschreitet, ist es intakt. Unterschreitet es diesen Wert, so hat es seine Chance gehabt.

Regel 4:

Akzeptieren Sie Volatilität.
Tages- Wochen- oder Monatsschwankungen bei Aktien von 5, 10 oder 20% sind sicherlich keine Seltenheit. Was für Aktien gilt, dass gilt im Futurehandel ohnehin. Solche Schwankungen können und werden auch im Systemhandel vorkommen. Dies in beide Richtungen. Daher gilt: Solche optisch hohen, aber im Future- und Systemhandel völlig normalen Schwankungen müssen akzeptiert werden.

dummy

Kostenübersicht

1.      Lizenzgebühren
Für professionelle Systeme fallen Lizenzgebühren an. Je nach System  zahlen Sie z.B. 200 oder für extrem professionelle Systeme einmalig 5.000 Euro. Natürlich ist die Performance des professionelleren System auch dementsprechend.
Meistens können Sie von den Systemen Testversionen erwerben, um sich von dem System in einem Zeitraum von vier Wochen zu überzeugen. Es wird Ihnen dann bei der Vollversion der Betrag für die Testversion angerechnet. Somit gehen Sie kein Risiko ein.

2. Ordergebühren
Beim Trading sollten Sie einen Broker wählen, der keine Kommissionen und Finanzierungskosten verlangt. Wir empfehlen
Metatrader Broker - eine kostenlose Demoversion können Sie HIER runter laden

3. Kontoführung
Service von der Stange ist kostenlos.

 
very-important very-important very-important very-important very-important very-important very-important cfds metatrader eas cfds ea programmierung cfds metatrader programmierung programmierung Expert Advisor programmierung mql5 programmierung Handelssysteme/keyword> programmierung metatrader Server programmierung Metatrader EA Metatrader programmierung EAs Meta Trader EA programmierung automatisiertes handelssystem Expert Advisor programmierung programmierung EA