Automatisierter Handel CFDs
Automatisierter Handel CFDs PDF Drucken E-Mail

Umsetzung

 

 

Warum automatisiert handeln? Jetzt LIVE Vortrag zum Thema automatisierten Handel

mit Patrick Hahn ansehen: hier klicken

 


Automatisierter Handel

Nutzen Sie die Vorteile gegenüber dem manuellen Handel. Mit der leistungsfähigen META BROKER Trading Station können Sie Ihre eigene

Handelsstrategie mittels der MQL5 –Sprache von Meta Quote, die C++ ähnelt, automatisieren. Expert Advisors, Skripts und Custom

Indicators sind die drei Grundprogramme, mit denen Sie Ihre Strategie automatisieren können. Lernen Sie deren Benutzung, indem Sie das

MQL5-Benutzerhandbuch herunterladen oder wählen Sie aus unserer Bibliothek eine vorprogrammierte Strategie aus.

 

 

Expert Advisor

Die Expert Advisor-Option in der Trading Station von META BROKER erlaubt es Ihnen, Ihre Handelsstrategie vollständig zu automatisieren

und das System den Handel für Sie vornehmen zu lassen. Das Programm ist so konzipiert, dass es jeden  einzelnen Preis-Tick registriert

und die  Handlungen durchführt, die Sie programmieren. Parameter wie z.B. die Überprüfung der Einstiegs- und Ausstiegspunktbedingungen,

Zeipunkte der Orderplatzierungen und ihrer Glattstellung, ebenso wie Stop/Loss und Übernahme-/Gewinnkursänderungen können alle

vordefiniert werden

Expert Advisor-Benutzerhandbuch

Das Benutzerhandbuch des Expert Advisor zeigt Ihnen, wie Sie das meiste aus den Möglichkeiten des Expert Advisor herausholen können.

Während ein gewisses Verständnis der Programmiersprache C++ hilfreich ist, ist es nicht unabdingbar. Unser Kundenserviceteam ist auch

verfügbar, um etwaige Fragen, die Sie haben mögen, zu beantworten.

Strategieprogrammierdienst

Meta-Trader.de kann für Sie Handelsstrategien gegen eine Mindestgebühr programmieren. Unsere Standard-Programmiergebühr ist

80 USD/Stunde. Für die Inhaber von Profi- und institutionellen Konten (Professional Account, Institutional Account) ist dieser Service

kostenlos. Weitere Infos finden Sie unter www.meta-trader.de

 

Wichtig ist bei der eigenen Strategie:

Der Kunde muss seine Strategie so genau wie möglich beschreiben.

Die Strategie wird von Meta-Trader.de Investments programmiert.

Vor der Übergabe erstellt ein Meta-Trader.de -Spezialist für den Kunden eine formelle schriftliche Beschreibung der programmierten

Strategie.

Der Kunde muss diese Beschreibung lesen und unterschreiben.

Der Kunde ist für das ordnungsgemässe Testen der Strategie verantwortlich. Unter keinen Umständen kann Meta-Trader.de für das Ergebnis

eines implementierten Programms haftbar gemacht werden.

Sind Sie interessiert? Laden Sie den Expert Advisor Programming Request herunter und senden Sie das ausgefüllte Formular an uns. Unser

Kundendienst wird sich bald mit Ihnen betreffend einer Kostenschätzung in Verbindung setzen.

 

Skripts

Bei einem Skript handelt es sich um ein ausführbares Modul, das sich im Meta-Trader.de Trading Station Navigator-Fenster befindet und

mit dem Sie verschiedene Handlungsabfolgen implementieren können.

 

Custom Indicators

Hiermit können Sie Ihre eigenen Handelsindikatoren erstellen, womit Sie Informationen über Ihren Handel erhalten, wann und wie Sie

auswählen, und die Verwendung von Symbolen, Farben, und Formen.

 

Bibliothek

In unserer Programmbibliothek sind zahlreiche Skripts, Custom Indicators und Expert Advisors enthalten, die kostenlos heruntergeladen

werden können. Diese Programme sind nur mit der Trading Station von META BROKER kompatibel; einige können nicht mit Demo-Konten

benutzt werden.

Wenn Sie diese Programme herunterladen und benutzen, akzeptieren und übernehmen Sie alle damit verbundenen Risiken. Wählen Sie ein

Programm aus der Bibliothek



Meinungen zum automatisierten Handel:



AUTOMATISCHE HANDELSSYSTEME

 

Einleitung

Seit geraumer Zeit sind automatische Handelssysteme ein großes Thema bei Tradern und für ihren Einsatz ist eine steigende Tendenz zu

erkennen. In Investmentbanken gelten sie inzwischen als unerlässlich. Ein wichtiger Punkt, der unter anderem für die Automatisierung

spricht, ist neben der schnellen Generierung von Handelssignalen zudem die Möglichkeit einer sehr schnellen Orderausführung.

Schon seit langem tobt der Kampf um Millisekunden; gar das Fortschreiten in den Mikro- und Nanosekunden-Bereich kommt unter

den Profis ins Gerede. In den letzten Jahren wurden keine Mühen und Kosten gescheut, um hochkomplexe Algorithmen für den

mechanischen Handel zu entwickeln und sie in das alltägliche Handelsgeschäft zu integrieren. Die mit automatisierten Handelssystemen

verbundenen Vorteile haben längst auch Privatinvestoren erkannt, die die selbsttätigen elektronischen Helfer vermehrt nutzen.

Sie sind nicht mal mehr davon abhängig, die im Softwarepaket vordefinierten Handlungsanweisungen anzuwenden, sondern

sie können mit relativ geringem Aufwand die Umsetzung ihrer eigenen Strategien und Ideen realisieren.

Die jeweilig von den Spezialisten präferierten Herangehensweisen zum Aufbau automatischer Handelssysteme sind äußerst

umfangreich, und die Meinungen zu der „richtigen“ Strategie gehen dabei oft weit auseinander. Auch wenn verschiedenste

Ansätze bzw. Thesen diesbezüglich angepriesen werden, sind die Experten, die aus strategischem Blickwinkel zu berücksichtigenden

Grundregeln betreffend, gemeinhin d’accord. Auf diese fundamentalen Prinzipien wollen wir im Folgenden eingehen sowie

diverse Anbieter automatischer Handelssysteme unter die Lupe nehmen.

 

Handeln mit System!

 

Unter einem Handelssystem stellt man sich wohl zumeist einen von Spezialisten programmierten, hochkomplizierten Algorithmus vor,

der von großen Investmentkonzernen eingesetzt wird. Obwohl dieses Vorstellungsbild in der Tat oft zutreffend ist, wird dabei häufig außer

Acht gelassen, dass schon ein ganz primitiver Plan per se schon ein Handelssystem darstellt. Ein Händler, der für seine Handelsentscheidungen

lediglich Widerstands- und Unterstützungslinien und/oder gebrochene Trendlinien heranzieht, verfolgt im Grunde bereits ein Handelssystem – 

ob die Generierung der Handelssignale und die Orderausführung nun persönlich vom Händler oder einem „Algorithm-Trading-High-Tech-Computer“

vollzogen werden. Ein Handelssystem zeichnet sich also dadurch aus, dass beim Eintreten vorher festgelegter Bedingungen, bestimmte Orders

umgesetzt werden. Es stellt somit eine Komprimierung dessen dar, was jeder Händler sich zurechtgelegt haben sollte, nämlich eine Tradingstrategie.

Ganz nach dem Motto: Erst nachdenken, dann handeln!

 

 

Mensch vs. Maschine (- oder Ratio vs. Emotio)

 

„Börse besteht vor allem aus Psychologie!“ – so, oder ähnlich lautet die allgemeine Erkenntnis der Anlegerschaft. Das impliziert nicht nur

Massenphänomene wie den Herdentrieb, sondern auch psychologisch bedingte Anlagefehler einzelner Finanzmarktakteure. In diesem Kontext

gilt es generell als Vorteil des automatisierten Handels, dass die durch Emotionen – wie Gier oder Panik – verursachten irrationalen Verhaltensanomalien

vermieden werden können. Diejenigen Händler, die sich lieber auf ihre Erfahrung, Intuition und subjektives Urteilsvermögen verlassen – die so

genannten diskretionären Händler –, führen wiederum genau derartige Eigenschaften als ihre Stärke gegenüber dem mechanischen Handel an.

Einige Trader nehmen den Mittelweg und setzen Handelssysteme ein, jedoch behalten sie sich dabei vor, die Order auf eigenen Wunsch auszuführen.

Welch gute Performance (halb-)diskretionäre Handelsmodelle vereinzelt auch erwirtschaftet haben mögen, subjektiv-emotional beeinflusstes Handeln

stellt in der eine sehr anfällige Fehlerquelle dar. Die Behavioral Finance, die sich der verhaltensorientierten Kapitalmarktforschung widmet, zeigt,

dass sich die irrationalen Verhaltensmuster, denen die Händler unterliegen, hartnäckig zu halten pflegen. Es stellt sich somit die Frage, wie man sich

diesen Unzulänglichkeiten menschlicher Schwächen möglichst entziehen kann. Dazu müsste sich der Trader dieser Verhaltensanomalien zunächst überhaupt

bewusst werden, z.B. durch das Führen eines Börsentagebuches. Der darauf folgende Schritt, sich beharrlich in Disziplin zu üben und die erkannten

Anlagefehler zu vermeiden, ist in der Regel ein langwieriger und mühseliger Prozess. Da die Menschen wohl nie in der Lage sein werden, ihre Emotionen

vollkommen unter Kontrolle zu bekommen, stellt der mechanische Handel eine zweckdienliche Alternative dar. In diesem Zusammenhang wird in der

Fachwelt darüber diskutiert, dass Irrationalitäten bzw. Verhaltensanomalien quasi durch die Programmierung auf den Algorithmus „projiziert“ werden

könnten. Das Handelssystem würde diese untauglichen Instruktionen stoisch wiederholen. Doch sie kann hierbei durch regelmäßige Systemanalysen

aufgespürt und sukzessive (eher) adaptiert werden.

 

Artikel folgt in Kürze:

 
very-important very-important very-important very-important very-important very-important very-important cfds metatrader eas cfds ea programmierung cfds metatrader programmierung programmierung Expert Advisor programmierung mql5 programmierung Handelssysteme/keyword> programmierung metatrader Server programmierung Metatrader EA Metatrader programmierung EAs Meta Trader EA programmierung automatisiertes handelssystem Expert Advisor programmierung programmierung EA